Was dir in Quarantäne-Zeiten Wirklich hilft

Vergiss Klopapier und Nudelpackungen. Ich zeige dir, was dir in Quarantäne-Zeiten wirklicht hilft.

Abstand halten ist in diesen Tagen angesagt.

Balkone haben nicht alle. Und eine tolle Weitsicht aus den eigenen 4 Wänden auch nicht.

Umso mehr kannst du dich freuen, wenn du einige pflanzliche Zimmergenossen hast.

Denn diese Pflanzen bringen die Natur in dein Haus oder deine Wohnung und lassen dich weniger das Gefühl spüren, eingesperrt zu sein.

Erst wenn wir von der Außenwelt weitestgehend abgeschnitten sind, fühlen manche, dass etwas fehlt. Geht es dir auch so? Vermisst du das regelmäßige draußen sein? Gerade aktuell gehen viele Menschen spazieren und entdecken die Natur als Erholungsraum und nicht nur als Beiwerk auf dem Weg zur Arbeit.

Zimmerpflanzen wirken beruhigend und stellen auch einen Bezug zum Außen, also zur Natur, her. So kannst du dir die Natur jederzeit hinein holen.

Gerade während langer Winter kann das schön sein. Und während der Zeit in Quarantäne oder sozialer Isolation wirken Zimmerpflanzen gemütlich, beruhigend und letztlich wohltuend.

Also. Wenn es lohnt eine Sache zu hamstern, was wäre das?