Schimmel auf Erde

Schimmel auf der Erde? So wirst du den Schimmel los

Seien wir mal ehrlich: Es ist schon echt eklig, wenn sich auf der Erde deiner Zimmerpflanzen ein pelziger Film aus Schimmel bildet. Ich zeige dir in diesem Beitrag, wie du dem Schimmel den Garaus machst.

Der Schimmel sieht nicht nur unangenehm aus – es ist auch möglich, dass sich Sporen in der Zimmerluft verteilen und so zu einem möglichen Gesundheitsrisiko werden. Besonders für Menschen, die ohnehin auf Hausstaub und so weiter empfindlich reagieren.

Nun gibt es einige Methoden, die du im Internet finden wirst, oder die du selbst vielleicht auch schon ausprobiert hast, die aber einfach nicht den gewünschten Erfolg bringen. Es genügt eben nicht den Schimmel mit einer Gabel unterzuheben oder die obere Schicht mit einem Löffel zu entfernen. Es handelt sich um einen Pilz und das was du auf der Oberseite der Erde siehst ist nur ein Teil der Geschichte.

Die einzige Lösung, die wirklich hilft ist diese:

Nehme die Pflanze aus dem Topf und entferne sämtliche Erdreste von den Wurzeln. Wasche anschließend die Wurzeln ab und reinige den Über- und Untertopf mit Essig und Wasser. Dann nimm neue Erde und setz die Pflanze in den Topf. Ich weiß: Es ist echt nervig all das zu machen, nur um den Schimmel loszuwerden. Aber wenn du auf chemische Fungizide verzichten möchtest, dann ist das “the way to go”. So wirst du jedoch belohnt mit langfristigem Erfolg!

Wichtig ist es, dass du früh handelst, bevor sich der Schimmel auf andere Töpfe ausbreitet. Und sorge am besten vor: Wenn die Erde feucht und warm ist, dann sind das günstige Wachstumsbedingungen für den Pilz. Lass stattdessen lieber immer etwas die Erde an der Oberfläche antrocknen.

Die Erde musst du nicht wegschmeißen. Das ist doch viel zu schade. Klar kannst du sie auf den Kompost schmeißen, aber du kannst sie auch für deine Pflanzkübel auf dem Balkon verwenden oder einfach zu deiner Gartenerde mischen. Im Freien hat diese Sorte von Pilzen keine optimalen Wachstumsbedingungen wie in der Wohnung. Wenn du die Erde als Zimmerpflanzenerde wiederverwenden möchtest, dann kannst du sie bei 200 Grad im Backofen für circa 20 bis 30 Minuten backen und nach dem Abkühlen wieder verwenden.

Fazit: Lieber 1 x richtig machen, statt Ewigkeiten rumärgern und zig Lösungen ausprobieren. 🙂

Sicher gibt es außer dem Schimmel gerade im Winter besonders viele Herausforderungen. Vom Schädlingsbefall bis hin zum Lichtmangel. Ich habe dir in dem Beitrag “Zimmerpflanzen haben es im Winter schwer – 6 Fehler, die du dir sparen kannst” aufgeschrieben, wie du deine Pflanzen auch gut über den Winter bekommst. Viel Spaß beim Lesen.