Diese Pflanzen rauben dir im Schlaf nicht den Atem

Pflanzen sorgen immer für angenehme Raumluft und im Schlafzimmer tuen uns Pflanzen besonders gut. Sie reinigen die Luft und produzieren Sauerstoff. Stimmt das?

Naja. Wie so oft gilt: Es kommt darauf an. Tagsüber geben Pflanzen Sauerstoff ab, doch Nachts wandelt es sich. Viele von Ihnen geben in der Nacht eher Co2 ab. Und das können wir zum Schlafen nicht gebrauchen.

Das bedeutet aber nicht, dass du keine Pflanzen ins Schlafzimmer stellen kannst. Es gibt Sorten, die dir auch während du schläfst Sauerstoff schenken können und dazu noch die Raumluft von Schadstoffen befreien.

Ich zeige dir, welche Pflanzen du trotzdem in deinem Schlafzimmer haben kannst:

Bogenhanf
Diese Pflanze durchlebt gerade eine Renaissance. Checke dazu auch meinen Artikel zu Pflanzentrends in 2020. Die geradlinige Form gefällt Vielen. Und da er nicht so schnell klein zu kriegen ist, eignet er sich auch für Anfänger*innen.

Aloe Vera
Nein. Sie hilft dir nicht nur dabei eine seidig weiche Haut zu bekommen. Mir ihrer Hilfe kannst du besser Schlafen. Denn sie produziert auch Nachts Sauerstoff. Und das Gute: Sie ist leicht zu pflegen.

Efeu
Was? Hä? Efeu? Ja – Efeu! Entgegen vieler Vermutungen ist Efeu nicht nur draußen gut aufgehoben. Auch im Schlafzimmer kann sie dir helfen. Aber wie? Pass auf:
Sie filtert bis zu 80 % der Schimmelsporen innerhalb eines Tages aus der Raumluft. Das denke ich mir nicht aus. Das haben Tests der NASA ergeben.

Ein weiteren tollen Nutzen bringt Efeu für die Wäsche mit sich. Du kannst ganz einfach mit 2 Zutaten ein Waschmittel selbst herstellen. Hier gehts zur Anleitung.

Fazit
Schaffe dir eine der tollen Pflanzen an und dann:

Schlaf gut!

Hier gehts zurück zur Startseite für weitere wissenswerte Infos und Geschichten rund um Pflanzen.