Kräuter vermehren - So Brauchst du nie wieder Kräuter kaufen
16159
post-template-default,single,single-post,postid-16159,single-format-standard,bridge-core-2.1.3,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-20.0,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom

Kräuter vermehren – So Brauchst du nie wieder Kräuter kaufen

Kennst du das auch? Das Basilikum ist schon gebeutelt von der letzten Ernte für die Lieblingspasta? Das Rosmarin ist bis auf feste knochige Äste zurückgeschnitten und mag nicht so wirklich weiter für deine Rosmarin-Kartoffeln herhalten? Natürlich kannst du jetzt anfangen dir einen Kräutertopf nach dem anderen zu kaufen. Jetzt, wo gerade erst die Minze für alkoholfreie Erfrischungsgetränke bis auf die Wurzeln gestutzt wurde. Ich habe da eine bessere Idee für dich: Ganz einfach selbst deine Kräuter vermehren.

So brauchst du nicht mehr geizen frische Kräuter in leckere Gerichte zu geben oder frischen Tee mit ihnen aufzugießen.

Wasser spendet Leben!
Und neues Leben kann es auch für deine Kräuter spenden. Denn: Wenn du einen Stängel von Kräutern abschneidest und in Wasser stellst, können sie Wurzeln entwickeln. So bekommst du neue kleine Pflänzchen, die du in Töpfe pflanzen kannst. Das geht nicht bei allen Kräutern. Aber:

Ich verrate dir 9 Kräuter, die du ganz einfach mit dieser Methode Wurzeln schlagen lässt.

Basilikum
Kann man davon eigentlich genug haben? Basilikum kann in Tomatensoße zum Würzen verwendet oder direkt zum Pesto verarbeitet werden. Im Sommer wächst es am liebsten draußen. Wenn es im Herbst kalt wird, dann kannst du es zum Überwintern in die Wohnung stellen.

Rosmarin
Nicht nur zu Kartoffeln passt Rosmarin sehr gut. Auch in Pasta ist Rosmarin super aromatisch. Die Pflanze kommt sowohl mit heißen Sommern und langer Trockenheit als auch mit unseren kalten Wintern gut zurecht.

Minze
Es gibt viele verschiedene Sorten. Jede davon hat einen ganz eigenen Geschmack. In Erfrischungsgetränken, Tees und arabischen Salaten kommt es zum Einsatz. Ich empfehle dir Minze niemals mit anderen Pflanzen in einen Topf zu setzen. Die Wurzeln breiten sich innerhalb kürzester Zeit im ganzen Topf aus und verdrängen andere Pflanzen.

Koriander
Besonders bei vietnamesischem Koriander klappt die Methode sehr gut. Es ist erstaunlich, wie schnell dieser Koriander im Wasser Wurzeln bildet. Für das erste Erfolgserlebnis und den Test für die Methode eignet sich vietnamesischer Koriander super.

Oregano
Es darf auf keiner Pizza fehlen. Meist wird ein getrockneter Form nach dem Backen auf die Pizza gestreut. Dabei ist frisches Oregano deutlich schmackhafter als getrocknetes.

Thymian
Mit Thymian kannst du Bratensoße (auch ohne Fleisch) einen besonders würzigen Geschmack verleihen. Es ist aus dem typisch französischen Gericht „Ratatouille“ nicht wegzudenken.

Bohnenkraut
Dieses Kraut sollte in keiner Bohnensuppe fehlen. Es heißt eben nicht umsonst Bohnenkraut. Noch dazu blüht es wunderschön. Du kannst es wunderbar im Garten als Bodendecker oder für Mauerspalten verwenden.

Thaibasilikum
Auch mit Thaibasilikum klappt diese Methode super. In asiatischen Gerichten verleiht es durch den ganz eigenen Geschmack eine würzige Note. Probiere es einfach aus. Ich empfehle dir die Nutzung frisch in Sommerrollen.

Und wenn die Kräuter erst einmal Wurzeln geschlagen haben, dann ab damit in den Topf – also den Pflanztopf. 🙂 Wenn du etwas über die Wahl des Substrats erfahren möchtest, dann schau doch gern mal in meinem Artikel “Hydrokultur oder Erde” vorbei. Dort zeige ich dir, welches Substrat für welchen Verwendungszweck das richtige ist.

Kräuter vermehren, bzw. Pflanzen selbst zu vermehren ist nur ein Tipp um Geld bei der Anschaffung von Zimmerpflanzen zu sparen. In meinem Beitrag zu Zimmerpflanzen Spartipps habe ich dir 4 weitere Tipps aufgeschrieben.

Kennst du weitere Kräuter, die man über die hier beschriebene Methode vermehren kann? Nutzt du andere Möglichkeiten.? Ich würde mich freuen, wenn du mir dazu oder einem anderen Thema, das sich interessiert, schreibst. Einfach hier schreiben oder an info@pflanzensuchti.de. Ich freue mich darauf mit dir in Kontakt zu kommen. 🙂