Kastanien als Shampoo?

Kastanien als Shampoo? Du hast richtig gelesen. Kastanien gehören nicht umsonst zu den Seifenbaumgewächsen. Die Wirkstoffe bringen nicht nur das Wasser zum schäumen, sondern sind auch wohltuend für deine Haut und wirken antibakteriell.

Ich zeige dir, wie du mit wenigen Mitteln ganz einfach dein nachhaltiges Shampoo selber zauberst.

Zutatenliste für das Kastanien-Shampoo:

  • ca. 20 Kastanien
  • 3/4 Liter Wasser
  • 1 Apfel
  • 3 Esslöffel Leinsamen

Und so einfach gehts:

Sammle ca. 20 Kastanien am Wegesrand und reinige sie. Dann schneidest du sie in kleine Stücke und gibst sie mit einem dreiviertel Liter Wasser und einem ebenfalls klein geschnittenen Apfel in einen Topf.


Anschließend kochst du das ganze für ca. 25 Minuten. Gieße dann die Masse durch ein Sieb. Die verbliebene Flüssigkeit dickst du mit 3 Esslöffeln Leinsamen an.

Das fertige Shampoo aus Kastanien kannst du ganz einfach in eine Flasche, einen ausrangierten Shampoobehälter oder ein Einmachglas geben.

Saubere Sache!

Dich interessieren noch mehr Beiträge, die Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Haushalt geben? Unter der Kategorie Nachhaltigkeit findest du weitere Beiträge. Zum Beispiel, wie du aus Efeu ein Waschmittel herstellst mit nur 2 Zutaten. Hier gehts zum Beitrag.