5 Lektionen für viele Blüten an deinem Einblatt

 

Die Blüte von Spathiphyllum besteht nur aus einem weißen Blatt mit einem Kolben in der Mitte. Daher auch der Name Einblatt.

Lektion 1: die richtigen Bedingungen schaffen

Damit sie überhaupt blüht, braucht sie die richtigen Bedingungen. Dazu gehört ein heller Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung. Die Temperatur sollte nicht unter 18 ° C fallen und Zugluft ist für das Einblatt tabu. Sprüh sie regelmäßig ein, denn Luftfeuchtigkeit mag sie besonders gern.

Das Einblatt gehört zu den Pflanzen, die auch mit wenig Licht auskommen. An diesen Standorten wird sie aber wenig bis gar nicht blühen. An einem Nordfenster, wo es wenig direkt Sonne gibt, sie aber trotzdem gut den Himmel sehen kann, gibt es höhere Erfolgschancen.

 

Lektion 2: das richtige Gießen

Gieße die Pflanze mit lauwarmen Wasser und sorge dafür, dass die Erde niemals ganz austrocknet. Hartes Leitungswasser ist für die Blütenbildung eher nachteilig. Ich selber habe die Erfahrung gemacht, dass es mit dem harten Berliner Leitungswasser zwar auch zur Blütenbildung kommt – optimal ist das jedoch nicht.
Wenn du keinen Filter für das Kalkwasser hast oder auch keinen Zugriff auf Regenwasser bekommst, dann kannst du das kalkhaltige Wasser auch etwas stehen lassen und erst dann damit gießen.

 

Lektion 3: die Nährstoffversorgung

Das Einblatt kommt aus den Tropen und ist von ihren natürlichen Bedingungen mit einer hohen Nährstoffversorgung verwöhnt. Daher empfiehlt es sich ca. alle zwei Wochen zu düngen, damit die Pflanze Blüten bildet. Als stickstoffreichen Dünger kannst du zum Beispiel getrockneten Kaffeesatz unter die Erde heben. Bitte nicht den Kaffeesatz einfach oben auf die Erde legen – das zieht Ungeziefer an. 🙂

 

Lektion 4: regelmäßiges Umtopfen

Wenn die Pflanze stark gewachsen ist, dann kann sie ca. 1 x im Jahr umgetopft werden. Innerhalb dieses Zeitraums hat sie die Nährstoffe in der Erde verbraucht. Das hängt selbstverständlich von der Topfgröße ab, die du ihr zur Verfügung gestellt hast. Verwende am besten ein durchlässiges Substrat, sodass es nicht zu Staunässe kommt.

 

Lektion 5: mit der Winterpause besonders viele Blüten im Frühjahr

Wenn du besonders viele Blüten bestaunen möchtest, dann kannst du während der Winterperiode etwas weniger düngen und gießen. Im Frühjahr fährst du die Zugabe von Wasser und dem Dünger dann wieder hoch und erhältst massenhaft Blüten.

 

Fazit:

Wie bei vielen blühenden Pflanzen kommt es darauf an, der Pflanze die richtigen Bedingungen zu bieten, die sie auch in der Natur vorfindet. Der Rest kommt dann von ganz allein.

Das Einblatt ist eine besonders einfach zu pflegende Pflanze, sofern du nicht unbedingt Wert auf eine reiche Blüte legst. Weitere Pflanzen für Anfänger stelle ich dir in meinem Beitrag “Aller Anfang ist leicht” vor.